Header 5p2

Fabienne

Fabienne: Oldenburger, Stute, geb.: 06.03.2006
DSC_1543
DSC_1290

Stammbaum-Fabienne

 

Die Vollschwester von Salinero hat genau die gleiche schöne dreifärbige Farbe wie er. Als Stute ist sie aber noch eleganter und feiner angelegt. Aber wenn sich Fabienne zu bewegen beginnt, dann kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sie vereint die Bewegungsqualität von der Mutter F-Dur und vom Vater Sunny Boy in absolut idealer Weise. Der Schritt ist wunderbar schreitend und der Trab hat enorm viel Schwung, Elastizität und Raumgriff. Auch der Galopp ist so, wie man ihn sich wünscht.

Fabienne ist ein absoluter "Hingucker" und wir sind auf Ihre weiter Entwicklung sehr gespannt.

 

Sie ist im Besitz von Daniela Weiß und Thomas Maischberger aus St. Paul / Kärnten.

 "Fabienne" wurde als Dreijährige von Daniela und Thomas gekauft und Daniela bildete sie selbst aus. Super vorbereitet absolvierte sie im Sommer 2010 die Stutbuchaufnahme und Stutleistungsprüfung des Oldenburger Zuchverbandes.Sie konnte den Zuchleiter des Oldenburger Verbandes Dr. Schleppinghoff überzeugen und schrammte knapp an der Staatsprämie vorbei.


Sunny Boy1

Sunny Boy - Ein Top Dressur-Vererber im Focus der Aufmerksamkeit anspruchsvoller Dressurpferdezüchter aus einer der bedeutendsten Stutenfamilien Deutschlands

 

Erlesene Pedigree-Konstellation bei makellosem Typ, hoher Eigenleistung und überzeugender Vererbungsleistung. Nach dem Sieg im 30-Tage-Test mit Spitzennoten in Dressur wie Springen war Sunny Boy Sieger des Kleinen Finales im Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde und hat längst erfolgreich in der Klasse S Einzug gehalten. Sunny Boy verbindet hohe Rittigkeitswerte bei drei überragenden Grundgangarten, von denen der gelassen schreitende Schritt und die ideale Bergaufgaloppade besonders hervorstechen. Als erster gekörter Sohn des Multi-Champions Sandro Hit kommt Sunny Boy aus einer der erfolgreichsten Stutenfamilien Deutschlands. Mutter Fantastica ist Vollschwester zum FN-Zuchtwertschätzungs-Champion und internationalem Grand Prix-Sieger Don Schufro sowie blutidentisch zum Top-Vererber Don Primero. 2006 trumpfte Sunny Boy mit äußerst modernen, bewegungsopulenten und dementsprechend hoch bezahlten Prämienhengsten (Oldenburg;: 120.000 Euro, Westfalen 180.000 Euro) auf.